Drucken

 

Neuer Vogelstand an der Eggelandhalle

Vo Schiessen Eggelandhalle

Bereits im Jahr 2018 fand auf Beschluss der Mitgliederversammlung probe-weise das Vogelschießen nicht mehr im Driburger Grund, sondern an der Eggelandhalle statt. Die Veranstaltung wurde ein voller Erfolg. Auf den zahlreich vor der Halle aufgebauten Bierzeltgarnituren fanden nicht nur die Schützen, sondern auch die zahlreich erschienenen Gäste aus nah und fern ausreichend Sitzgelegenheiten. Bäume und Sonnenschirme spendeten angenehmen Schatten, so dass das Wettschießen um Prinzen- und Königstitel 2018 gut verfolgt werden konnte. Eine endgültige Entscheidung für die Verlegung des Vogelschießens an der Eggelandhalle wurde dann auf der Mitgliederversammlung mit deutlicher Mehrheit am 26. Januar 2019 getroffen.
Damit war es entschieden und ein neuer Vogelstand musste her. Unter Federführung von Bataillonsschießmeister Werner Höltje und dem 1. Vorsitzender des Bundes-Schützen-Bahnorchesters und Mithilfe zahlreicher Schützen, ging es Anfang 2020 nach einer intensiven Standortfindungsdiskussion an die Umsetzung des Projektes. Für den Kugelfang, erst vor einiger Zeit von Ferdinand Heinekamp neu hergestellt, wurde von der Firma L und R aus Hövelhof eine neue Halterung für den Vogelstand gefertigt, damit dieser dann an der neuen Vogelstange vor der Eggelandhalle befestigt werden kann.

V Betonieren

Das Fundament wurde von Josef Konsiwarz Ferdinand Heinekamp und Werner Höltje erstellt, nachdem Mitarbeiter des Bauhofes für das Ausheben der Grube gesorgt hatten. Am 10. Mai war es dann soweit, der Vogelstand wurde angeliefert und sollte direkt vor der Eggelandhalle seinen Standort finden.

V Aufbau INternet Schweres Gerät musste aufgefahren werden, um die Vogelstange in die Senkrechte zu bringen.

V WErner Kran Inter

Bataillonsschießmeister Werner Höltje überließ nichts dem Zufall und prüfte persönlich den korrekten Stand der Vogelstange mit der Wasserwaage. Zuvor musste die Vogelstange am Fundament befestigt werden. Und auch hier prüfte Bataillonsschießmeister Werner Höltje, ob alle Schrauben fest angezogen worden waren.

V Aufbau Sockel

Beim Aufstellen des Mastens halfen weiterhin mit Stefan Mühlenhoff, Ferdinand Heinekamp, Karl-Heinz Finke. Thomas Gockel, Thomas Potthast und Christof Scheipers. Die anschließenden Pflasterarbeiten übernahmen: Jörg Tegethoff, Elmar Grewing, Arne und Thorben Grewing, Thomas Gockel und Sarah Höltje.

V Probeschuss Internet

Am 01. Juni wurde dann auch die Lafette aufgebaut und durch den Vor-sitzenden der Sportschützen, Thomas Gockel, getestet und für gut befunden. Auch hier waren Werner Höltje, Ferdinand Heinekamp, Stefan Mühlenhoff und Christopher Brandt an der Erstellung beteiligt. Herzlichen Dank an alle Schützen, die bei der Herstellung und dem Aufbau des Vogelstandes an der Eggelandhalle mitgewirkt haben.

Vogelstand Internet

Damit ist es geschafft!! Der neue Vogelstand an der Eggelandhalle steht sicher und rechtzeitig an seinem neuen Platz für das Altenbekener Vogelschießen, welches am Samstag, den 11. Juli stattgefunden hätte. Nur leider musste auch unser Vogelschießen wie alle anderen Schützenfeste in der Region und in ganz Deutschland aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Die Gesamtkosten des Projektes betragen etwa € 12.000

Wer den Schützenverein Altenbeken bei der Finanzierung durch eine Spende unterstützen möchte, kann dies gern tun.

Bankverbindung:
VerbundVolksbank OWL
IBAN: DE57472601216200743501
Kennwort ‚Vogelstand 2020‘

Ab einer Spende von 50 € wird, bei Zustimmung durch den Spender, eine Plakette mit dem Namen des Spenders am Vogelstand angebracht.

 

Zugriffe: 149